Restaurant Ochsen-Sepp in Zell am Pettenfirst

An der Hausruck-Bundesstraße zwischen Ungenach und Ampflwang findet man das Restaurant Ochsen-Sepp in Zell am Pettenfirst.

Als Erstbesucher waren wir ein wenig überrascht, in einem recht unaufregend gestalteten Haus ein Restaurant zu finden, in dem ambitioniert gekocht wird. Damit wir uns nicht falsch verstehen: Die Gerichte auf der Karte passen zur Landschaft und zur Tradition der Hausrucks, sind also keinesfalls abgehoben oder elitär. Aber die Freude am gewissen Extra, der Einsatz bester Zutaten und die Freude am handwerklich „echten“ Kochen jenseits der Fritteuse ist in jeder Hinsicht bemerkbar.

Probiert wurde ein Schweinerückensteak (10,50), ein Putencurry (12,80) und ein Schweinsschnitzel (8,80). Dazu gab es Kaltenhauser Bernstein Bier (Seiterl 2,60) vom Fass.

Lokalwechsel?

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.