Günstige Kreuzfahrten im Aufwärtstrend: AIDA, Costa, MSC und Hapag-Lloyd mit neuer Flotte

Kreuzfahrten sind gerade in Zeiten politischer Unruhen und der damit verbunden Gefahren für Urlauber eine der sichersten Möglichkeiten, einen luxuriösen Urlaub am Meer zu verbringen.

Sicher am Mittelmeer urlauben

Wer denkt nicht entsetzt an den arabischen Frühling 2011 zurück, als beliebte Urlaubsziele am Mittelmeer wie Ägypten oder Tunesien von einer Woche auf die andere zu riskanten Schauplätzen von Bürgerkriegen wurden? Unter solchen Umständen nützt es wenig, wenn die Reisestorno-Versicherung einspringt und zumindest die Kosten trägt. Wer kann schon ganz spontan bei seinem Chef einen anderen Urlaubstermin anmelden oder die Kinder mitten im Jahr aus der Schule nehmen, nur weil kurzfristig kein passender Ersatzurlaubsort für den geplanten Urlaubstermin zu finden ist?

Kreuzfahrt-Schiff AIDAmar

Auf den Kreuzfahrtschiffen sind solche Überlegungen müßig. In der Sicherheit der Ozeane lassen sich imer wieder Routen finden, die die Passagiere an die schönsten Strände und Sehenswürdigkeiten der Küstenländer führen, ohne sie den Umständen der instabilen Gastländer auszusetzen.

Kreuzfahrten sichern sich einen wachsenden Anteil am Urlaubsmarkt

1970 nahmen gerade mal 500.000 Menschen an Kreuzfahrten teil. Seitdem wächst der Markt der Kreuzfahrer stetig und ist im Jahr 2011 auf über 20 Mio. Passagiere angewachsen. Dreißig Jahre Marketing für das “Traumschiff” und die geänderte Ausrichtung der Reedereien weg von den Seniorenreisen und hin zu einer aktiven, “cooleren” Klientel zeigen also Wirkung. Mit attraktiven All-Inclusive-Packages sprechen die Reiseveranstalter immer mehr junge Familien und Paare mit Kindern an, die zwar Qualität im Urlaub beanspruchen, aber nicht auf die tiefe Reisebörse der “Best-Ager” zurückgreifen können.

AIDA

Zum Quartett wird die Flotte der AIDA mit dem Aufnahme der “AIDAmar” in das bisherige Trio von “AIDAblue”, “AIDAsol” und “AIDAluna”. Die Schiffe mit den charakteristischen roten Lippen am Bug beginnen ihre Mittelmeerkreuzfahrten an dem für Urlauber aus Österreich sehr günstig gelegenen Hafen von Venedig. Geplant sind heuere außerdem Cruises in der Ostsee und in Nordeuropa.

Costa Kreuzfahrten

Pünktlich zum Start der Sommersaison läuft die Costa Fascinosa zur Schiffstaufe aus. 3.800 Passagiere fasst das Schiff, das zusammen mit dem Schwesterschiff “Costa Favolosa” eines der größten Kreuzfahrtschiffe unter italienischer Flagge ist.

MSC Kreuzfahrten

Auch die MSC baut weiter aus und expandiert ihr Kreuzfahrtangebot. Die MSC Divina transportiert 4.345 Urlauber, die nochmal 1.388 Mitglieder der Crew sicher umsorgen.

Neue Kreuzfahrtschiffe der Hapag-Lloyd

Die Reederei Hapap-Lloyd stellt ab 2012 das neue Schiff Columbus 2 in Dienst und zelebriert die Schiffstaufe im April auf Mallorca. Auf die Taufe folgt unmittelbar eine elftägige Taufreise, unter anderem nach Malta, Korsika, Monte-Carlo und Sardinien führt. Familien, die nach einem günstigen Kreuzfahrt-Angebot im Mittelmeer suchen, sollen sich auf diesem Schiff wohlfühlen. Das unterstreicht die Reederei mit einem so bisher auf Schiffen dieser Größe nicht üblichen betreuten Kinder-Club, einen Club für die “größeren” Teenager und Familienunterhaltungsangeboten auf Wii-Konsolen. Auf der relativ kleinen und gemütlichen “Columbus 2” reisen bis zu 698 Passagiere auf den Routen zwischen Mittelmeer, Atlantik und dem Nordkap.

Die dienstältere “Hapag-Loyd Europa” sieht man dagegen im Luxussegment. Auch dieses Schiff erhält Verstärkung und Ersatz mit der “Europa 2”, die ab 2013 in den Dienst der Urlaubsgäste treten wird.

(Foto: AIDA Cruises)

Noch ein paar Urlaubstipps gefällig?

Kommentare